Über das Leben eines Nova Scotia Duck Tolling Retrievers

CACIB Gießen – Teil zwei unseres Experiments

Aller guten Dinge sind schließlich drei, oder!? Also ging es nach der IHA und NHA in Kreuzlingen als stolzer frischgebackener Schweizer Ausstellungs-Champion auf dem Heimweg nach Gießen. Hier wollten wir das letzte Puzzlestück, CACIB Nummer vier, für den VDH-Jahressieger ergattern. Teil zwei unseres Experiments konnte somit starten. :)

Edison lächelt zu Stephan hoch während sich die Richterin ihn anschaut
Wie ich dieses Lachen liebe!

Am Sonntagmorgen ging es von Bad Homburg ins 30 Minuten entfernte Gießen. Im Gegensatz zum Vortag fand das Richten dieses Mal in der Halle statt und wir freuten uns schon einige Tollermenschen mit ihren Fellnasen nach längerem wiederzusehen. Die Anzahl der einzelen Ringe in der Halle hielten sich in Grenzen, so dass wir jede Menge Platz hatten und so direkt einen Platz am Ring neben Samantha und Valérie fanden.

Auf dem blauen Showteppich trafen wir erstmalig auf Richterin Birgit Pfeifer, die wir beim Ausstellen ihrer eigenen Flats, sowie ihrem Weg zum Richteramt auf der einen oder anderen Ausstellung in der Vergangenheit bereits gesehen hatten. Wir waren gespannt, was Sie wohl zu Edison sagen würde.

Edison läuft an der Seite von Stephan in den Ring ein
Auf ins Getümmel
Edison grinst während er von der knienden Richterin abgetastet wird
Nette Richterin, oder!? :D
Edison steht mit Blick auf Stephan vor dem Richtertisch während die Richterin ihn sich dahinter genauer anschaut
Stehen, stehen, stehen
Edison und »Xciting Fellow vom Lech-Toller Nest« laufen ums CACIB
Wer bekommt die internationale Anwartschaft?
Edison grinst zu Stephan hoch, der die CACIB-Schleife von Richterin Birgit Pfeifer entgegennimmt
Das heißersehnte CACIB, yeehaa!! :]

Jippi, es hat geklappt!! Nach dem V1 in der Championklasse erhielt Edison das wichtige CACIB, um das er u.a. zusammen mit XCiting Fellow vom Lech-Toller Nest aus der Zwischenklasse von Petra Rammelsberger lief. Vielleicht haben wir es ja schon mal geschrieben, aber ich freue mich immer über Begegnungen, zu denen man eine Beziehung hat, denn die beiden Toller Nitric Once upon a Fox und Atago the Spirit of Heyoka von Petra waren meine erste Begegnung mit Tollern. Man kann also sagen, dank des Fotos der beiden leben wir jetzt mit unserem Nova Scotia Duck Tolling Retriever. :)))

Edison und »Celio of Livery Dayliva’s Angels« stehen im Ring bei der Wahl um den Rassebesten
Junghund Celio und Edison bei der finalen Entscheidung im Ring
Edison läuft freudestrahlend an Stephans Seite durch den Ring
Immer noch schwungvoll unterwegs
Edison und »Odakotah Ancailín« laufen geführt von ihren Besitzern im direkten Vergleich gegeneinander
Hündin und Rüde im direkten Vergleich
Edison und »Odakotah Ancailín« stehen beim letzten Vergleich vor der Richterin
Ein letzter Blick – wer wird BOB und wer BOS?

Nach der CACIB-Entscheidung durften Stephan und Edison noch einmal in den Ring. Bei der Wahl zum BOB ließ Richterin Birgit Pfeifer Edison und Hündin Odakotah Ancailín im direkten Duell nochmal gegeneinander laufen. Sie machte es wahrlich spannend und tat sich schwer bei der Entscheidung. Das bessere Stehen war schließlich ausschlaggebend. Sie merkte aber auch direkt im Anschluss an, dass sie Edison schon spritziger hat laufen sehen. Ja, der letzte Tag hat leider ein paar Spuren hinterlassen.

Edison und »Odakotah Ancailín« stehen vor ihren Besitzern dazu in der Mitte die Richterin, die die Schleifen hochhält
Das obligatorische Siegerfoto – BOS Cailín, BOB Edison und dazwischen Richterin Birgit Pfeifer
Edison fliegt an der Seite von Stephan, der die Siegerschleife trägt, durch den Ring
Eine Ehrenrunde bitte!

Dann hieß es wie immer warten und zwar für alle, denn die Richterberichte gab es erst nach 14 Uhr. Da wir um 9.30 Uhr die ersten im Ring waren, kamen da schon ein paar Stündchen Wartezeit zusammen. So richtig traurig waren wir aber nicht darum, so hatten wir jede Menge nette Gespräche mit Kaya, Petra, Samantha, Valérie & Co. bis es für uns im Ehrenring losging. Denn direkt nachdem wir die Berichte bekamen, hieß es Stellung wechseln, da der Ehrenring bereits begonnen hatte. Zum Glück bleibt einem bis zur Entscheidung in Gruppe 8 immer noch etwas Zeit. Das Ergebnis im Ehrenring gibt es im folgenden Video zu sehen:

Ehrenring Gruppe 8

Fazit

Woohoo – VDH Jahressieger und das als erster deutscher Toller überhaupt!! :)) Da haben sich die Fahrten zu den unterschiedlichsten Ausstellungen dieses Jahr gelohnt. Eines unserer Ziele für dieses Jahr haben wir damit erreicht. Jetzt freuen wir uns natürlich riesig auf das Laufen beim Event German Dog of the Year. Soweit wir das bisher recherchieren konnten, wäre das nächstes Jahr auf der Bundessieger-Ausstellung in Dortmund. Da sind wir dann auf alle Fälle dabei. Ich würde sagen, das Experiment hat sich gelohnt. :)