Über das Leben eines Nova Scotia Duck Tolling Retrievers

Blog

Impfung zweiter Versuch

| stephan |

Heute hat es endlich geklappt. Wir mussten zwar über eine Stunde beim Tierarzt warten, weil der Impfstoff nicht rechtzeitig geliefert wurde, aber dafür konnten wir im Wartezimmer das Schauspiel mitverfolgen, wie ein kleiner Terriermischling beharrlich versucht hat einen großen Golden Retriever zu besteigen. Der Golden war sogar so lieb, dass er sich für ihn hingelegt hat. Half trotzdem nichts, hehe.

Julia war mittlerweile mit Edison rausgegangen, damit der Kleine sich erleichtern konnte. Dann ging es auf einmal ratz fatz. Aufgrund des großen Besucheraufkommens kam die Ärztin direkt nach draußen vor die Tür, um Edison die Spritzen zu geben. Den ersten Nadelstich hat er gar nicht mitbekommen, beim Zweiten dagegen um so mehr gejault. Da der Impfstoff wohl noch ein wenig kühl war, konnte er das merkwürdig neue Gefühl nicht richtig zuordnen und fing an sich wie wild zu winden. Julia hatte echt Mühe ihn zu halten. Nach ein paar Minuten war aber alls wieder in Ordnung. Ende gut alles gut. In vier Wochen dürfen wir zur letzten Impfung wiederkommen. Ob sich Edison schon freut!? :D

Huntlosen, die Dritte

| stephan |

Wir scheinen in Huntlosen einfach kein Glück mit dem Wetter zu haben. Es goss mal wieder wie aus Kübeln. Aus diesem Grund verbrachten wir auch die ersten 15 Minuten in den Räumlichkeiten von Ziemer & Falke, wo normalerweise Hundetrainer ausgebildet werden. Da sich viele Jagdhunde in unserem Welpenkurs tummeln, hatte sich Cassiana heute was Besonderes für uns ausgedacht: das Thema hieß Nasenarbeit.

weiterlesen →

Beckum, die Dritte

| stephan |

Heute waren wir eine halbe Stunde früher da, um uns die Unterlagen für die Aufnahme in den Verein geben zu lassen. Dabei konnten wir auch ein paar Worte mit Dagmar wechseln. Nach und nach trudelten dann auch die anderen Welpenbesitzer ein. Zu unserer Überraschung gab es wieder zwei neue Hundegesichter: einen kleinen cremefarbenen Golden und einen schon älteren weißen Labrador Retriever. Der silberfarbene Labbi war dieses Mal nicht mit von der Partie. Somit waren wir mit den anderen vier weißen Golden plus Edison insgesamt sieben.

Edison liegt zu Nicoles uns meinen Füßen
Kann’s endlich losgehen? Mir ist langweilig!
weiterlesen →

NaturZoo Rheine

Heute ging es in den NaturZoo Rheine, der direkt bei uns um die Ecke liegt. Also Hundegeschirr angelegt, rein ins Auto und viele neue Eindrücke sammeln. Wie zu erwarten, war Edisons Nase im Dauereinsatz.

Edison sitzt vor dem Eingang des NaturZoos Rheine
Heute geht's in den Zoo
weiterlesen →

Seite an Seite

| stephan |

Wir üben nun das dritte Mal das Bei-Fuß-Gehen. Die Leine hängt dabei locker, wird quasi nicht gebraucht. Mittlerweile läuft Edison auf Höhe des linken Beines und schaut alle Nase lang nach oben, um zu gucken, was ich mache. Ich bin gerade total begeistert, dass das so gut klappt, ich könnte Freudensprünge machen. Wir sind zehn Minuten lang einmal um den Block gelaufen, wobei er nur zweimal gestoppt hat. Einmal, weil ich das Leckerchen fallen gelassen habe und das andere Mal, weil ein Hund um die Ecke kam. Den Rest der Zeit hat Edison sich voll und ganz auf mich fokussiert. Ich denke, beim nächsten Mal können wir das Signal Fuß einführen.