Über das Leben eines Nova Scotia Duck Tolling Retrievers

Blog

Hahn im Korb

Nachdem wir gestern Kellys freudige Nachricht über WhatsApp bekamen, machten wir uns direkt auf, um bei strömenden Regen in die Niederlande zu fahren. Wir freuten uns riesig auf ein Wiedersehen mit Suzy aber natürlich auch mit Töchterchen Keet, Mama Gwenny, Oma Stevie und den Rest der Rasselbande. Der Empfang war stürmisch als wir vor Kellys Haustür auftauchten, da alle ihre sechs Mädels spontan durch die Tür preschten, um Edison und uns zu begrüßen. Ein Bild für die Götter – Edison stand von 0 auf 100 stramm, sowas hatte er auch noch nicht erlebt! :D Aufgrund des Wetters verschwanden wir erst einmal im Haus und gesellten uns zu Joost, Robin und Niene. In einer Regenpause machten wir uns dann aber auf, packten alle Fellnasen ein und gönnten ihnen ein wenig Auslauf. Fun pur!

Edison ist sichtlich beeindruckt von den vielen Tollerhündinnen, die an ihm vorbeilaufen
Leinen los!!
weiterlesen →

Große kleine Überraschung

| stephan |

Ursprünglich wollte Kelly die Ultraschalluntersuchung bei Suzy erst nächste Woche machen, sie konnte es aber wohl selbst nicht abwarten. :D Denn soeben überraschte sie uns mit einer Nachricht, dass sie bereits beim Doc mit ihr war. Zu unserer riiieeesen Freude ist Suzy schwanger! :))) Neben einer größeren Anzahl an Puppys, konnte man obendrein ein Herzgeräusch auf dem Ultraschall hören. Wir sind hin und weg und aus diesem Grund gibt es hier und jetzt die Wurfankündigung.

Edison und Suzy stehen nebeneinander auf einem Waldpfad
Alba Nuadh Gwenny’s Best Kept Secret × Heyoka’s Red Flame for Edison Hope

Tollerbesuch aus Tschechien

| stephan |

Schon beim Dummytraining heute Mittag war ich eigentlich mit den Gedanken beim anstehenden Treffen mit Veronika, die uns aus Tschechien mit ihren Tollern Daenerys, Ellaria und Drogon aus eigener Zucht besuchen kommen wollte, um sich Edison als möglichen Deckrüden anzuschauen. Sie verband das ganze am Wochenende mit der Doppelausstellung in Groningen. Nachdem klar war, dass sie zwischen 15 und 16 Uhr in Rheine aufschlagen würde und ihre Roten sicher nichts gegen einen Auslauf einzuwenden haben, verständigten wir uns darauf einen längeren Spaziergang zu machen. Und was passt da nicht besser als zum alten Militärgelände nach Gellendorf zu fahren!? :)

Edison liegt neben Daenerys auf einer Wiese, beide lächeln in die Kamera
Edison und Daenerys

Aufbauende Aufgaben

| stephan |

Das heutige Dummytraining fand zur Abwechslung mal wieder bei Katja statt, da Thomas derzeit mit Influenza out of order ist. Vier Hunde und Halter trafen sich auf dem Trainingsplatz, wovon ein sieben Monate alter Labbi zum ersten Mal da war. Katja – und natürlich auch Thomas – nimmt sich wie immer viel Zeit für die Neulinge. Dabei ist es sehr schön zu sehen, wie individuell auf die einzelnen Teams und ihre Baustellen eingegangen wird. Ich kann immer nur wieder sagen, Edison und ich fühlen uns hier sehr gut aufgehoben. Wir freuen uns jedes Mal auf die zwei Stunden Dummytraining.

weiterlesen →

Neuer Input

Für den heutigen Tag schwangen wir uns wieder früh aus den Federn. Es ging aber nicht auf eine Ausstellung, stattdessen wollten wir als Deckrüdenbesitzer an der NSDTR-Züchterversammlung teilnehmen. Vorher hielt Gabi Orru allerdings noch ein zweistündiges Seminar zum Thema Formwert ab, über das sie ca. eine Stunde erzählte, um anschließend einen praktischen Teil mit unseren Vierbeinern durchzuführen. Dabei klärte sie uns über den Standard auf und plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen. Edison war beim praktischen Teil ein wenig durch den Wind, was womöglich vom Decken von vor zwei Wochen in Kombination mit den anwesenden gut riechenden Mädels zusammenhängen könnte. :D Aber immerhin konnten wir uns so ein wenig bewegen und mussten nicht nur rumsitzen und zuhören.

In der Mittagspause gab es für alle erst einmal Essen vom angeschlossenem Italiener. Bevor es dann mit der Züchterversammlung und der Abstimmung der Anträge weiterging, gab es noch einen super Vortrag von Teresa zu CDDY und künstlicher Befruchtung – unser Highlight an dem Tag. Natürlich konnten wir uns hier und da auch noch mit befreundeten Züchtern austauschen. Es war schön das ein oder andere bekannte Gesicht inkl. deren Vierbeinern wiederzusehen. Alles in allem ging der Tag ziemlich fix rum, auch wenn sich Edison vermutlich über ein paar geworfene Dummies zwischendurch mehr gefreut hätte. ;)