Über das Leben eines Nova Scotia Duck Tolling Retrievers

Es stimmte einfach alles

Nach unserem gestrigen Dummytraining ging es heute zum zweiten Ausstellungstag nach Dortmund. Da die Toller gegen 9.30 Uhr gerichtet werden sollten, mussten wir mal wieder zeitig los. Leider gab es einen kleinen Dämpfer, denn unser Lieblingsbäcker macht zu unserer Überraschung am Sonntag erst um 7.00 Uhr auf. Also ging es mit leerem Magen auf die 1:15h-Anreise. Zu unserer Freude bekamen wir durch den frühzeitigen Start allerdings einen Parkplatz direkt an den Hallen ziemlich nah am Eingang. Ich glaube so günstig haben wir in Dortmund noch nie geparkt – zumindest was die Laufentfernung betrifft, das Parkticket war wieder einen Euro teurer. ;)

Edison steht an der Seite von Stephan vor dem Richtertisch, wo der Richter seinen Bericht diktiert
In Positur für den Richter

In der Halle erwarteten uns auch schon die ersten Tollerbesitzer, zu denen wir uns dazu gesellten. Leider war nicht ausreichend Platz an dieser Stelle, so dass die niederländischen Teilnehmer etwas entfernt von uns saßen. Nach und nach trudelten dann auch alle anderen ein, unter denen sich unsere Freude Carina mit ihrer Sheshebens Hunter Citali Ivalu und Sophia mit Sir George Del Vecchio Mulino und Annapolis Dream Arras befanden. Nach den Chessies waren wir auch schon an der Reihe. Unser heutiger Richter aus Portugal hieß Luis Jorge Ferreira Peixoto.

Edison steht in der Championklasse vor Stephan und lächelt ihn an
Auf los geht’s los
Edison steht vor Stephan, schaut zu ihm hoch und lächelt ihn an
Fettes Hundegrinsen :]
Edison steht vor Stephan und wartet auf seinen Einsatz
Die Frisur sitzt
Edison wird von Stephan dem Richter präsentiert, der ihn sich gang genau anschaut
Einzelbegutachtung
Edison steht vor Stephan während der Richter seine Rute hebt
Prüfung des Rutenansatzes
Edison startet freudestrahlend an der Seite von Stephan in die Gerade vom Richter weg
Freudiger Start in die Diagonale
Edison läuft geführt von Stephan auf der Geraden und zeigt einen exzellenten Schritt
Schöne Gangwerkstudie
Edison wird von Stephan dem Richter und der RIchteranwärterin präsentiert, die beide ganz genau hinschauen
Prüfender Blick vom Richter und der Richteranwärterin
Edison steht zusammen mit Stephan vor dem Richtertisch, dahinter diktiert der Richter seinen Bericht
Jetzt wird der Richterbericht diktiert
Edison steht in der Championklasse zwischen »Buccaneer the High Spirits Toller« und »Alliance de La Vie Calm Steadiness«
Championklasse im Überblick
Edison steht in perfekter Positur vor Stephan
Noch einmal konzentriert stehen …
Edison läuft freudestrahlend an der Seite von Stephan durch den Ring
… und eine letzte Runde
Edison steht breit grinsend als Gewinner der Championklasse vor Stephan, der die rote Gewinnerschleife an der Seite trägt
Edison gewinnt die Championklasse :]

Nach dem etwas töffligen letzten Wochenende war Edison heute voll bei der Sache. Er konzentrierte sich 1a auf Stephan und war so richtig motiviert und lauffreudig. Dazu war die Championklasse mit insgesamt drei Rüden heute auch noch gut besetzt. Edison zeigte sich wie gesagt von seiner besten Seite und konnte das V1 mit nach Hause nehmen.

Edison wird bester Rüde und freut sich mit Stephan über die große Schleife, die er gerade vom Richter bekommen hat
Das heißersehnte CACIB – da ist die Freude groß
Edison wird vom Richter über den Rücken gestrichen, er steht dabei neben Samantha und ihrer Junghündin
Erneutes Abtasten für die Wahl zum Rassebesten
Edison schaut zu Stephan hoch und lächelt ihn an während sich Richter und Richteranwärterin die Junghündin anschauen
Kleiner Strahlemann
Edison steht beim Gewinnerfoto neben dem Richter und der BOS-Hündin »First Love From The Green Resort«
Wohoo, Edison wird BOB!

Die beiden haben es geschafft. Sie entschieden die Wahl zum besten Rüden für sich und wurden am Ende auch BOB. Die Wartezeit bis zum Ehrenring nahmen wir natürlich gern auf uns. Leider mussten Carina und Sophia schon bald wieder los, da ihr Heimweg doch etwas länger ausfiel als unserer. Nach den Erfahrungen aus den letzten Jahren in Dortmund blieben wir einfach wo wir waren und packten erst kurz vor der angegebenen Ankunftszeit am Vorring unsere Sachen. Ab da trennten sich wie immer unsere Wege. Stephan und Edison begaben sich zum Richten der Gruppe 8, während ich mir ein Plätzchen am Ehrenring ergatterte.

Ehrenring Gruppe 8
Edison sitzt zusammen mit Stephan und dem Pokal auf dem Podest für den dritten Platz, beide strahlen
Kumpels unter sich
Edison gibt Stephan ein Küsschen während beide auf dem Podest für den dritten Platz sitzen
Ey, doch nicht in der Öffentlichkeit :D
Edison sitzt zusammen mit Stephan auf dem Podest für den dritten Platz,  im Hintergrund sind beide auf der großen Leinwand zu sehen, Richter Erwin Deutscher läuft auf sie zu
Ich glaub’, ich seh’ doppelt

Fazit

Einfach nur klasse. Edison beendete den Tag mit dem dritten Platz in der Gruppe 8, die von Erwin Deutscher aus Österreich gerichtet wurde. Hier ein kleines Geheimnis an dieser Stelle: Erwin Deutscher ist zu einem nicht unbeträchtlichen Teil an unserer Begeisterung für Ausstellungen Schuld, denn er machte Edison auf unserer zweiten Ausstellung in Lingen vor gut zwei Jahren zum besten Junghund und erstmalig für uns zum BOB. Das hieß damals für Stephan zweimal Laufen im Ehrenring. Dieses Erlebnis machte uns so viel Spaß, dass wir immer noch dabei sind. Denn das erste Mal vergisst man eben nie! :)